/


 

Bericht 60 jähriges Jubiläum, Einweihung mit Einsegnung der Festhalle

  Am Sonntag, 09.09.18, feierte die Verschönerungsgemeinschaft Eisenbach ihr 60jähriges Vereinsjubiläum. Dazu lud der Verein, verbunden mit einem Tag der „offenen Tür“, in die neu sanierte Festhalle alle Eisenbacher Bürger ein. Der 1. Vorsitzende Gerald Hofmann begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste. Er bedankte sich bei allen Helfern, die sich an den Renovierungsarbeiten beteiligt haben, sowie bei den vielen Bürgern, die durch Spenden sich an den Kosten für die Dachsanierung beteiligt haben. Danach erfolgte das Grußwort des Bürgermeisters, Herrn Bernd Hartmann. Er ließ nicht unerwähnt, dass sich die Gemeinde mit 25% an den Kosten der Dachsanierung beteiligen werde. Als nächster Redner stand Herr Willi Hamm, vom Architektur-Büro „Hamm und Partner“ am Rednerpult. Er gab den Gästen einen Überblick über die geleisteten Arbeiten. Das Dach wurde fachgerecht durch die Fa. „Kersten Schmidt“ aus Oberbrechen abgedeckt und auch fachgerecht entsorgt. Die Fa. „Noll Stahlbau“ aus Staffel war für die Verlegung der Sandwichplatten auf dem Hallendach zuständig. Für den Aufbau der Holzarbeiten war die Fa. „Holz-Weichel“ aus Eisenbach zuständig, gelungen seien auch die 3 Lichtkuppel die nicht nur der Halle ehr Tageslicht verleihen,sondern auch zur Belüftung . 2 der  3 Kuppeln  könnten auch Rauchentlüftung dienen. Ferner wurde die komplette Elektroanlage, sowie die Sicherheitsbeleuchtung in der Festhalle komplett erneuert. Es wurden insgesamt 1.200 m Kabel verlegt. Hierfür zuständig war die Fa. „JaNi-Elektro“ aus Eisenbach. Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die Elektro-Arbeiten von der Firma und seinen Helfern unentgeltlich durchgeführt wurden. Willi Hamm führte weiter aus, dass die über 1.000 von den Helfern geleisteten Arbeitsstunden einen Gegenwert von 

40.000 € darstellen. Die gesamte Baumaßnahme wurde durch Spenden, Zuschüsse und einen Kredit finanziert. Willi Hamm bedankte sich bei allen mitwirkenden Firmen für die gute Arbeit und das gelungene Ergebnis. Ferner wollte er nicht unerwähnt lassen, dass er und seine Mitarbeiter seit dem Jahr 2008 mit mehr als 230 Stunden der Verschönerungsgemeinschaft mit Planungsarbeiten und baubehördlichen Anträgen zur Seite standen. Zum Schluss seiner Ausführungen überbrachte er noch die Grüße des Landrates, der leider verhindert war und nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte. Als nächster Reder bedankte sich der Ortsvereinsvorsitzende Manuel Böcher bei Gerald Hofmann und allen Helfern für die gelungene Renovierung der Halle. Als letzter Redner trat Jürgen Hundler von der unabhängigen Wählergemeinschaft Eisenbach vor die Gäste. Auch er bedankte sich und übergab eine Geldspende. Ein weiterer Höhepunkt der Feierlichkeiten war die Einsegnung der neu sanierten Festhalle durch den Kaplan Herrn Dr. Simon. Ihm blieb es auch vorbehalten 4 Bilder zu enthüllen, die von einem Eisenbacher Künstler, der nicht erwähnt werden möchte, gemalt wurden. Das fand unter großem Applaus der Besucher statt. 

An einem solchen Tag dürfen Ehrungen für verdiente Mitglieder nicht fehlen. Für 25jährige Mitgliedschaft wurden die Herren Daniel Pittner, Frank Ullmann, Jürgen Zöller, Klaus-Josef Böcher, Ralf Brandenburger und Mario Hamm geehrt. Für 50jährige Mitgliedschaft wurden die Herren Oswin Haber, Hugo Hartmann, Karl-Heinz Baumann, Karl Dreißigacker und Lothar Jost geehrt. Für 60jährige Mitgliedschaft wurden die Herren Josef Decker und Josef Joost geehrt. Ferner wurden die Herren Karl-Heinz Baumann und Herbert Kreiß (waren leider beide verhindert) zu Ehrenmitgliedern ernannt.  

Musikalisch wurde die Veranstaltung durch gelungene Gesangseinlagen von dem „MGV Liederkranz Eisenbach“ begleitet. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. So wurden neben Brat- und Rindswürsten auch ein reichhaltiges Kuchenbüffet angeboten. Die Kuchen wurden von Frauen, die mit dem Verein verbunden sind kostenlos zum Verkauf zur Verfügung gestellt.  

Es war rundum eine gelungene Veranstaltung, die bis in die Abendstunden anhielt.

Die Spendenaktion geht weiter. Wie unten beschrieben.

 

 

 

 

Dachsanierung

 

Spendenquittung kann auf Anfrage ausgestellt werden.

Weitere Infos bei:

1. Vors. Gerald Hofmann, Hohlweg 2, 65618 Selters (Taunus), Tel. 06483/7784

 

 

 

 

 

 

 

Get Adobe Flash player